Harnwegsinfekt – meist ein Frauenproblem

Gesund durchs Jahr

Harnwegsinfekt – meist ein Frauenproblem
Beratung in der Nationalpark-Apotheke Molln

Wenn Frau häufig zur Toilette muss und es beim Wasserlassen brennt, ist es wohl ein Harnwegsinfekt. Für einige Betroffene ist er keine einmalige Angelegenheit, sondern sie leiden mehrmals im Jahr darunter. Fachleute schätzen, dass mehr als die Hälfte der Frauen mindestens einmal im Leben an einer Blasenentzündung erkranken. Und jede zweite von ihnen bekommt im Laufe eines Jahres erneut einen Harnwegsinfekt.

Blasenentzündungen betreffen vor allem Frauen, weil bei ihnen die Harnröhre kürzer ist als bei Männern. Deswegen können Bakterien leichter in die Harnblase gelangen und dort eine Entzündung auslösen.

Harnwegsentzündungen werden üblicherweise mit Antibiotikum behandelt. Einerseits gibt es jedoch immer mehr Antibiotikaresistenzen und andererseits kann die natürliche Darmflora bei wiederholter Einnahme eines Antibiotikums geschädigt werden. Pilzinfektion oder Durchfall nach Antibiotikum Einnahme sind mögliche Folgen.

D- Mannose:  Zucker gegen Entzündung

Umso interessanter ist ein neuer Wirkstoff: D- Mannose zur Vorbeugung und Behandlung leichter Harnwegsinfekte. Mannose ist eine Zuckerart und kommt natürlich in Pflanzen vor. In Laboruntersuchungen haben Forscher festgestellt, dass der Zucker Bakterien binden kann. Studien, die den Effekt von Mannose bei Frauen mit wiederkehrenden Blasenentzündungen untersucht haben, verglichen die Wirksamkeit des Zuckers mit der von verschiedenen Antibiotika. Mannose schnitt in den Untersuchungen bei guter Verträglichkeit verblüffend gut ab. Zur Vorbeugung reichen 3 g D-Mannose vorzugsweise abends getrunken. Bei akuten Beschwerden sollte die Dosis verdoppelt werden.

Mag.pharm. Silvia Hackenberger
Nationalpark-Apotheke Molln
Marktstraße 6
A-4591 Molln
Telefon: 0043 758440034
Fax: 07584/40034-15
bestellung@nationalparkapo.at
www.nationalparkapo.at

 

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag: 8.00 bis 12.30 Uhr und 14.30 bis 18.00 Uhr
Samstag: 8.00 bis 12.00 Uhr